21.01.02 09:24 Uhr
 37
 

Forscher entdeckten Harappa-Kultur im westindischen Golf von Cambay

Im Golf von Cambay wollen Meereswissenschaftler auf die vor ungefähr 9000 Jahre versunkenen Harappa-Kultur gestossen sein. So will man mit akustischen Aufnahmen auf Gebäude der im westindischem Golf untergegangenen Gründer-Kultur geraten sein.

Sie gilt als früheste des ganzen Subkontinents Indien. Gerade auch dieser Fund ist für die Forscher von grosser Bedeutung, da man in der Nähe der Harappa-Kultur, sogar noch eine weitere vermutet, die Dwaraka-Kultur.

Über die Harappa-Kultur weiss man, dass sie eine mächtigsten und populationsstärksten Induskulturen des Altertums war. Entdeckt wurde sie erst um 1920 und gibt nach wie vor viele Fragen auf. Auch eine Art Schrift sollen sie verwendet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kultur, Forscher, Golf
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?