21.01.02 08:31 Uhr
 2.616
 

Wer steckt hinter den Börsengewinnern der Terroranschläge vom 11.09.?

Die Beweise sind erdrückend. Put-Optionen auf United Airlines in vielfacher Höhe des normalen Handels, zielgerichtete Finanzaktionen auf fallende Kurse zum 11.9.
Mehrere Börsen meldeten sofort Insider-Verdacht. Mindestens 16 Millionen US$ Gewinn.

Jedes 'normale' Ermittlungsergebnis wurde bisher sofort veröffentlicht, nicht so diese. Trotz des Versprechens der Börsenaufsicht diese Täter sicher zu fassen, schweigen die Ermittler eisern. Banken reden sich auf Kundengeheimnis heraus.

Interessant das ein Ex-Manager des Trustes der die Hälfte der Optionen handelte, heute ein CIA-Direktor ist. Zwei Varianten gibt es nun, entweder die Banken wissen selbst nicht wer ihre Kunden waren, oder die Ermittler schützen die Banken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Börse
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus
Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?