21.01.02 07:39 Uhr
 42
 

Wiedererkennen von Schemen durch Neuronen

Das Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik hat in Versuchen mit Affen herausgefunden, warum man bestimmte Merkmale, z.B. in Gesichtern, sofort richtig zuordnen kann: Neuronen helfen dem Gehirn beim Erkennen bekannter Schemen.

Den Affen wurden Bilder gezeigt, die diese, auch im veränderten Zustand, richtig zu 'Gesichtern' oder 'Fischen' zuordnen mussten. Wenn ein Bild richtig erkannt wurde, wurde bei den Makaken eine höhere Aktivität bestimmter Neuronen festgestellt.

Bekannt war bisher, dass im Gehirn der Bereich um die Schläfenlappen, der für die Wahrnehmung von Formen zuständig ist, ebenfalls Neuronen benötigt, dass die charakteristischen Merkmale wie Augenabstand jedoch besonders verarbeitet werden, nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buffmaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuronen
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?