20.01.02 20:59 Uhr
 436
 

Lewinsky-Affäre nun als Oper

Der russischer Komponist Witali Okorokow macht die Lewinsky-Affäre zum Thema einer Oper. Der Höhepunkt der Oper wird es sein, dass Lewinsky eine Doppelagentin ist, die für den russischen KGB arbeitet.

Laut Drehbuch gibt Putin selbst den Auftrag an Lewinsky. Weiterhin steht darin, dass eine Maria Lewinsonowa, Absolventin der KGB-Spezialschule, vor zehn Jahren eine Mission im weißen Haus hatte, um den Ruf des US-Präsidenten zu schädigen.

Die Doppelagentin heiratet am Ende den Sicherheitschef des russischen Präsidenten.
Die Erstaufführung der Oper wird im Opernhaus der Stadt Saratow an der Wolga stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Affäre, Oper
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?