20.01.02 19:12 Uhr
 93
 

Satanismus zwischen Angst und Faszination

Seit Jahrhunderten werden Satanisten gefürchtet. Doch gleichzeitig fasziniert viele das Gedankengut der Weltanschauung. Den 'Modernen Satanismus' nach LaVey gibt es allerdings erst seit 1966. Sie begehen keine Ritualmorde oder geben Opfer an Satan.

Ob Satanismus als Alternativreligion angesehen werden kann, bleibt umstritten. Da es im Satanismus keine festen Richtlinien gibt, herrschen darüber unterschiedliche Meinungen vor. Die 'Church of Satan' hat in den USA aber den Status einer Kirche.

Satanismus hat seit Jahrhunderten mit einem schlechten Ruf zu kämpfen, der durch Ritualmorde falscher Satanisten nur weiter gefördert wird. Falsch ist auch, dass Satanisten zwangsläufig an den Teufel glauben. Satan ist für viele nur eine Symbolfigur.


WebReporter: Lysana
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Angst, Satan, Faszination
Quelle: altreligion.about.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?