20.01.02 14:23 Uhr
 1.378
 

Italienische Forscher behaupten, "Dunkle Materie" entdeckt zu haben

In Italien behaupten Kernforscher des Gran Sasso National Lab, dass sie durch einen Zufall 'Dunkle Materie' gefunden haben. 'Dunkle Materie' wird im gesamten Weltall vermutet und soll für den Zusammenhalt der Galaxien verantwortlich sein.

Das gefundene Teilchen hat die 50-fache Masse eines Protons und wurde zufällig durch einen Zusammenstoss von Natrium-Jod-Szintillationszählern entdeckt.

Amerikanische Forscher zweifeln den Fund an und kamen bei einem zweiten Versuch zu einem anderen Ergebnis. Die Italiener denken, dass durch Schwankungen im Teilchenstrom die Erde sich durch eine 'Wolke' aus dunkler Materie bewegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atension
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Forscher, Materie
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?