20.01.02 13:28 Uhr
 202
 

Richtig und sachlich streiten ist gut für die Ehe

Ein Drittel der Ehen werden in Deutschland wieder getrennt.
Psychologen aus den USA wollten den Grund für die Festigkeit der Ehen herausfinden. 700 Ehen wurden seit 30 Jahren unter die Lupe genommen.

Wichtigstes Kriterium laut der Psychologen ist ein richtiger Streit. Die Partner ließ man über wichtige Themen sprechen. Man hatte den Blutdruck und die Atemfrequenz dabei kontrolliert. Je mehr sich die Partner aufregen, desto kürzer ist die Ehe.

Sinnloses streiten schadet der Ehe. Der Streit sollte sachlich, behutsam und kontrolliert ablaufen, sonst wird die Ehe nicht lang halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ehe
Quelle: www.almeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?