20.01.02 13:09 Uhr
 972
 

Lehrer verlor die Beherrschung: Verletzter Schüler mußte genäht werden

Ein Grundschullehrer wurde in der japanischen Stadt Katano aufgrund seines schütteren Haares von einem Schüler geneckt. Daraufhin soll der Pädagoge den Schüler von hinten gepackt und auf einen Betonboden geschleudert haben.

Der Junge erlitt eine Nackenprellung und mußte am Ellbogen genäht werden.
Um seine Sicherheit zu gewährleisten, muß sich der 50-jährige Lehrer nun an Regeln halten. So darf er z. B. nicht am Klassenzimmer des Schülers vorbeigehen.

Er bezahlte der Familie des Schülers 1,5 Mio Yen (12.800 Euro) als Wiedergutmachung. Eine Bestrafung durch die örtliche Bildungskommission wird nicht ausgeschlossen. Bis zum Ende des Monats wird ein Komitee über die Zukunft des Lehrers entscheiden.


ANZEIGE  
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Schüler, Verletzte, Lehrer, Verletzter
Quelle: mdn.mainichi.co.jp