20.01.02 13:59 Uhr
 14
 

Merkel zurückhaltend: Wechselstimmung "noch nicht erreicht"

Die CDU-Parteivorsitzende Angela Merkel hat davor gewarnt, die augenblickliche Aufbruchsstimmung in der CDU/CSU zu überschätzen. Eine Wechselstimmung sei noch nicht erreicht, so Merkel gegenüber der Sonntags-FAZ.

Schröder könne nach wie vor an Zustimmung verlieren, doch müsse das nicht der Fall sein. Merkel äußerte gar den Verdacht, dass einzelne Medien die CDU/CSU 'hoch schreiben' würden - dann könne man später nämlich tiefer fallen.

Euphorie, so Merkel abschließend, könne gefährlich werden. Und auch Fraktionschef Merz gibt sich zurückhaltend - er hält Umfragewerte von 40 Prozent und mehr für 'künstlich überhöht'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wechsel
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Türkei und Iran bekennen sich zu politisch isoliertem Emirat Katar
Union empört über Martin Schulz: Angela Merkel verübe "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Istanbul: Homosexuellen-Parade von Polizei mit Tränengas verhindert
Hochhausbrand in London: Versicherer warnte kurz zuvor Regierung
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?