20.01.02 12:06 Uhr
 162
 

Künftiger Sportchef der ARD soll für die Stasi gearbeitet haben

Hagen Boßdorf, derzeit Chefredakteur des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB), ist laut einem Bericht der Bild-Zeitung für die Stasi tätig gewesen. Die Gauck-Behörde hat dies mittlerweile bestätigt.

Boßdorf wies den Bericht zurück, gab aber ansonsten keine Stellungnahme ab. Im April soll der 36-jährige Sport-Koordinator aller ARD-Sender werden. Ob daraus noch etwas wird, ist fraglich - intern wurde bereits vorzeitig sein Nachfolger eingesetzt.

Dies, so der ORB, sei keine Amtsenthebung, doch müsse man die Vorwürfe klären können. Der ORB habe Boßdorf bereits geprüft - seinerzeit habe man keine IM-Tätigkeit feststellen können. Nun beantrage man jedoch erneute Akteneinsicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, ARD, Stasi, Sportchef
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an
Falsche Eilmeldungen zu NPD-Urteil: Verbotsantrag mit Verbot verwechselt
Nadja abd el Farrag sauer auf Peter Zwegat: Schuldenberatung half gar nichts



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?