20.01.02 12:06 Uhr
 162
 

Künftiger Sportchef der ARD soll für die Stasi gearbeitet haben

Hagen Boßdorf, derzeit Chefredakteur des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB), ist laut einem Bericht der Bild-Zeitung für die Stasi tätig gewesen. Die Gauck-Behörde hat dies mittlerweile bestätigt.

Boßdorf wies den Bericht zurück, gab aber ansonsten keine Stellungnahme ab. Im April soll der 36-jährige Sport-Koordinator aller ARD-Sender werden. Ob daraus noch etwas wird, ist fraglich - intern wurde bereits vorzeitig sein Nachfolger eingesetzt.

Dies, so der ORB, sei keine Amtsenthebung, doch müsse man die Vorwürfe klären können. Der ORB habe Boßdorf bereits geprüft - seinerzeit habe man keine IM-Tätigkeit feststellen können. Nun beantrage man jedoch erneute Akteneinsicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, ARD, Stasi, Sportchef
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?