20.01.02 10:52 Uhr
 8
 

Rallye Monte Carlo: Mäkinen profitiert von Zeitstrafe für Loeb

Sebastien Loeb aus Frankreich hatte die besten Chancen, die Rallye Monte Carlo zu gewinnen. Auf der vorletzten Etappe kassierte er jedoch eine Zeitstrafe, da er einen nicht genehmigten Reifenwechsel vollzog.

Der Finne Tommi Mäkinen, der vor der letzten Etappe einen Vorsprung von nun 1:32 Minuten auf Loeb hat, wird sich darüber freuen.

Sollte Mäkinen gewinnen, wäre er der erste Fahrer, der vier Mal in Folge die Rallye Monte Carlo für sich entscheiden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Celeborn
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rallye
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bei drei Bundesliga-Schiedsrichtern gibt es einen Manipulationsverdacht
Fußball: Dresden-Spieler und Flüchtlingssohn zwei Jahre jünger als angenommen
Fußball: Premier-League-Meister Leicester City kündigt Trainer Claudio Ranieri



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Historiker Allan Lichtman prophezeit Amtsenthebung von US-Präsident Donald Trump
US-Regierung wollte, dass FBI Berichte um Russland-Kontakte dementiert
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?