20.01.02 10:47 Uhr
 29
 

Italiens Polizei ratlos: Wohin mit den Mafia-Waffen?

Einst dienten diese Waffen dazu, unliebsame Zeitgenossen zu beseitigen oder Clan-Kriege der Mafia zu entscheiden. In den letzten 30 Jahren wurden sie von der Polizei sichergestellt und in einem Tresor aufbewahrt.

Jetzt wird der Platz knapp und Italiens Behörden denken über die Einrichtung eines Mafia-Museums nach, das die Waffen dann aufnehmen soll. Eine Vernichtung kommt nicht in Frage, da sie einen hohen geschichtlichen Wert besitzen.

Auf Grund der historischen Verbindungen von Mafia und Sizilien sei die Mittelmeerinsel der geeignete Standort für das Museum.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Polizei, Italien, Waffe, Mafia
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?