20.01.02 07:20 Uhr
 3.029
 

Wegen Porno-Cartoons ins Gefängnis: 17-Jähriger musste Sexbilder sehen

Ein kalifornischer Mann (32) wurde von der Polizei verhaftet. Er wird beschuldigt, einem erst 17-jährigen Mitarbeiter pornografische Cartoons gezeigt zu haben.

Der 17-Jährige rief die Polizei an und erklärte den Beamten, dass er Cartoons mit ausdrücklichen Pornostellungen gezeigt bekam. Vermutlich stammen die sexistischen Bilder aus dem Internet und wurden nach dem Download ausgedruckt.

Gegen eine Kaution von 5000 Dollar kam der 32-Jährige zunächst wieder auf freien Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flyrox
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Porno, Cartoon
Quelle: www.nctimes.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Irak: Ex-Guantanamo-Insasse sprengt sich und eine Kommandozentrale in die Luft
Privat-Ermittler präsentiert neue Theorie zum Verschwinden Maddie McCanns



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordamerika: Kinos zeigen aus Protest gegen Donald Trump "1984"
"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen
Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?