19.01.02 20:27 Uhr
 180
 

Haste mal 'ne Mark? Bayerische Hochschulen noch nicht im Euroland

Automaten und Schließfächer an so mancher Universität verlangen unverdrossen DM-Münzen, während der Rest der Republik bereits damit begonnen hat, die alte Währung langsam zu vergessen.

Wer an den Unis Bamberg, Augsburg oder gar der Ludwig-Maximilians-Universität in München Getränke- und Süßigkeiten-Automaten Ware entlocken bzw. seine Habseligkeiten wegschließen will, ist gut beraten, ein 'DM-Kit' sein eigen zu nennen.

Die von den jeweiligen Hochschulverwaltungen angeführten logistischen Schwierigkeiten sind in Nürnberg, Bayreuth, Passau und Würzburg offenbar unbekannt. Dort wurde nämlich reibungslos auf Euro umgestellt.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer, Hochschule
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?