19.01.02 18:40 Uhr
 64
 

Schweiz: Gemeinde hat kurioses Umweltproblem - 30.000 Liter Wein

Im Graubündener Ort Campocologno ist einem Wein-Abfüllbetrieb ein fatales Malheur passiert. An einem 63.000 Liter großen Tank leckte eine Dichtung und 30.000 Liter Wein flossen in das Regensammelbecken der Gemeinde.

Nun ist dies zu 75% mit Wein gefüllt und die Umweltbehörde zerbricht sich den Kopf, wie der Wein entsorgt werden soll.

Die Firma sitzt nun durch den Weinverlust schon auf einem Schaden von 100.000 Franken, hinzu kommen die Entsorgungskosten von noch unbekannter Höhe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aCyberTaxi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Umwelt, Liter, Gemeinde, Wein
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?