19.01.02 15:10 Uhr
 167
 

"Made in Europe": Mit neuer Sendung fällt ARD auf die Nase - Ein Flop

Desiree Nosbusch führte durch die neue Sendung 'Made in Europe', die vom WDR produziert wird und in der ARD gezeigt wird. Nur 2,10 Millionen Zuschauer wollten die Show sehen - dies entspricht 7,2% Marktanteil.

Als Konzept gilt, dass Desiree Nosbusch sich mit Gästen unterhält, die alle aus verschiedenen Ländern Europas kommen. Das Ganze ist eher komödiantisch zu sehen.

Wie es mit der Show weitergehen wird ist Anfang nächster Woche zu klären - dann wollen sich die Verantwortlichen treffen und alles besprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Sendung, Nase, Flop, Europe
Quelle: www.tvmatrix.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tatjana Gsell: So sieht sie heute aus
"Aerosmith"-Sänger: "Donald Trump ist ein guter Freund von mir"
Pamela Andersons Äußeres irritiert in Cannes: Kaum wieder zu erkennen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?