19.01.02 15:10 Uhr
 167
 

"Made in Europe": Mit neuer Sendung fällt ARD auf die Nase - Ein Flop

Desiree Nosbusch führte durch die neue Sendung 'Made in Europe', die vom WDR produziert wird und in der ARD gezeigt wird. Nur 2,10 Millionen Zuschauer wollten die Show sehen - dies entspricht 7,2% Marktanteil.

Als Konzept gilt, dass Desiree Nosbusch sich mit Gästen unterhält, die alle aus verschiedenen Ländern Europas kommen. Das Ganze ist eher komödiantisch zu sehen.

Wie es mit der Show weitergehen wird ist Anfang nächster Woche zu klären - dann wollen sich die Verantwortlichen treffen und alles besprechen.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Sendung, Nase, Flop, Europe
Quelle: www.tvmatrix.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bugs Bunny-Designer Bob Givens gestorben
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?