19.01.02 14:18 Uhr
 2.240
 

Philips spielt beim Kopierschutz für Audio-CDs nicht mit

Philips schliesst sich der Initiative von BMG Entertainment, Universal, Sony, EMI und Warner nicht an. Der Hauptgrund sind technische Probleme mit dem Format. Zudem gibt es nur Ärger, wenn man die CD auf DVD-Playern oder Autoradios abspielen will.

DVD-Player und Autoradios haben nämlich auch PC-Laufwerke eingebaut. Zudem kommt noch dazu, dass der Kopierschutz sehr leicht zu knacken ist. Mit Spezialsoftware ist das kein Problem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hucky8
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kopie, Kopierschutz, Audio
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten
Gefälschte Disney-Cartoons auf YouTube mit Gewaltinhalten verstören Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Kriminalität von Flüchtlingen stark angestiegen
der Einhorn-Hype geht weiter: jetzt kommt das Einhorn-Bier
Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?