19.01.02 12:32 Uhr
 848
 

Missbrauchte bittet um milde Strafe

Der Prozess gegen einen 38-jährigen Mann, der seine Stieftochter vier Jahre lang sexuell mißbrauchte, wurde jetzt nochmals verhandelt.
Das Urteil wurde von dreieinhalb auf zweieinhalb Jahre Freiheitsstrafe geändert.

Die heute 16-jährige wollte keine Gefängnisstrafe, da sie ihm verziehen hätte und es ihr mehr helfen würde, wenn sie mit ihm darüber redet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ronald45
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Strafe, Missbrauch
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch - Fast überall ausverkauft
Fans emoört: "3 Doors Down" spielen bei Donald Trumps Amtseinführung
Dschungelcamp 2017 - Hanka R. soll mutwillig in den Bach uriniert haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?