19.01.02 12:16 Uhr
 40
 

Union-Fraktionschef Merz warnt vor Euphorie durch "Stoiber-Effekt"

Nachdem Edmund Stoiber zum Kanzlerkandidaten gekürt wurde, spricht man vom sogenannten Stoiber-Effekt: Umfragewerte von verschiedenen Meinungsforschungsinstituten ergeben einen deutlichen Anstieg der Stimmung für die Union.

Die Union könnte demnach rund 40% der Wählerstimmen verbuchen, während die SPD auf etwa 36 - 37% abgesackt sei.
Laut Friedrich Merz könne jedoch eine Euphorie deswegen sehr gefährlich sein.

Die Umfrageergebnisse seien nur eine Momentaufnahme und künstlich erhöht. Die Union stünde bei Weitem noch nicht dort, wo man sie gerne sähe, die Wahlen seien noch lange nicht gewonnen und man müsse noch hart arbeiten für ein Ergebnis von 40% plus x.


WebReporter: aCyberTaxi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Union, Effekt, Fraktion, Fraktionschef
Quelle: de.news.yahoo.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?