19.01.02 11:20 Uhr
 4.426
 

Bald geht keiner mehr ins Kino: Raubkopien im Film-Bereich nehmen zu

Die GVU, Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen, fand nun heraus, dass seit etwa einem halben Jahr die Raubkopien von Filmen drastisch zunehmen. Wenn jetzt nichts dagegen getan wird, geht laut GVU keiner mehr ins Kino.

Die Leute würden sich die Filme mittlerweile in bester Original-Qualität aus dem Netz saugen. Das Kopieren von DVDs und anschließendes Brennen für private Zwecke steht zwar noch nicht unter Strafe, aber leider handeln viele User damit.

Kinofilme sind bereits beim Anlaufen im Kino im Netz zu finden, meist in geringerer Qualität, da heimlich vom Kinosessel gefilmt wurde. Auch der viel umworbene Kopierschutz auf Original-DVDs ist heute sofort geknackt. Dank Magazinen weiß jeder, wie es geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Raubkopie
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tokio-Hotel"-Sänger Bill Kaulitz: "Bei Frauen kann ich Beauty-OPs verstehen"
Russland nennt Ausschluss von ESC-Kandidatin in Kiew "ungeheuerlich"
Ukraine schließt russische Sängerin vom ESC aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?