19.01.02 08:25 Uhr
 172
 

Ex-SPD-Mitglieder: PDS als "trojanisches Pferd" der Stasi in Berlin

Die Wellen nach der Regierungsübernahme durch Rot-Rot in Berlin schlagen immer höher. Nachdem schon die Wahlen der Senatorenposten nicht ohne Pannen und Unstimmigkeiten abliefen, gerät auch die SPD durch ihre Mitglieder in Bedrängnis.

Mehrere SPD-Mitglieder zerschnitten symbolisch vor der Parteizentrale in Berlin ihre Parteibücher und demonstrierten mit ihrem Parteiaustritt Protest gegen die Regierungsbeteiligung der PDS in Berlin.

Die PDS würde die Menschen bald nur wieder unterdrücken, so die nun ausgetretenen SPD-Mitglieder. Ursprünglich wollten sie ihre Parteibücher verbrennen - sagten dies in Betracht der Bücherverbrennungen durch Hitler in Berlin aber ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, SPD, Ex, Mitglied, Pferd, Stasi
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?