19.01.02 08:25 Uhr
 172
 

Ex-SPD-Mitglieder: PDS als "trojanisches Pferd" der Stasi in Berlin

Die Wellen nach der Regierungsübernahme durch Rot-Rot in Berlin schlagen immer höher. Nachdem schon die Wahlen der Senatorenposten nicht ohne Pannen und Unstimmigkeiten abliefen, gerät auch die SPD durch ihre Mitglieder in Bedrängnis.

Mehrere SPD-Mitglieder zerschnitten symbolisch vor der Parteizentrale in Berlin ihre Parteibücher und demonstrierten mit ihrem Parteiaustritt Protest gegen die Regierungsbeteiligung der PDS in Berlin.

Die PDS würde die Menschen bald nur wieder unterdrücken, so die nun ausgetretenen SPD-Mitglieder. Ursprünglich wollten sie ihre Parteibücher verbrennen - sagten dies in Betracht der Bücherverbrennungen durch Hitler in Berlin aber ab.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, SPD, Ex, Mitglied, Pferd, Stasi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?