18.01.02 19:59 Uhr
 118
 

Pakistanischer Präsident : Bin Laden wohl an Nierenleiden gestorben

Wie der pakistanische Präsident vermutet, könnte Osama Bin Laden bereits an seinem Nierenleiden verstorben sein.
Seit den US-Bombardements hätte er keine Möglichkeit gehabt, an die erforderlichen Medikamente zu kommen.

Wie General Pervez Musharraf gegenüber CNN mitteilte, sei es aber durchaus möglich, dass Bin Laden immer noch am Leben sei.
Wenn dies der Fall wäre, würde er sich garantiert noch in Afghanistan aufhalten, so Musharraf.

Seine Vermutungen stützt Musharraf auf die Tatsache, dass Bin Laden zwei Dialyse-Maschinen nach Afghanistan geordert habe.
Beweise für seine Aussagen konnte der Präsident allerdings nicht liefern.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Präsident, Pakistan, Laden, Niere
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?