18.01.02 20:09 Uhr
 169
 

Leichenbeschauer: 50% der Morde gehen als natürlichen Tod durch

Mörder hatten bisher gute Chancen nicht entdeckt zu werden. Um genau zu sein, liegt die Chance bei guten 50 Prozent. Und gerade diese hohe Gewissheit, bei Mord straffrei zu bleiben, wirkt schon fast sarkastisch.

Doch das könnte sich bald ändern. Denn eine Fachausbildung im Bereich der professionellen Leichenkontrolle und Neuordnung der Medizinerausbildung für alle Haus- und Notärzte, die ja die Leichen beschauen, würde dies schnell ändern.

Gerade ein aktueller Fall gibt Grund zur Sorge und Anlass zum Handeln: So stellte kürzlich eine Ärztin in Hannover den natürlichen Tod durch Herzversagen fest. Dabei entging ihr allerdings, dass der Körper mit 20 Messerstichen übersät war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Leiche
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Loveparade-Katastrophe kommt nun doch vor Gericht
Tschechischer Ex-Fußballnationalspieler Frantisek Rajtoral beging Suizid



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rihanna ärgert Briten mit Fotomontagen der Queen in Glitzerdress
Fußball: Wechselgerüchte um Arsenal-Star Alexis Sanchez zu FC Bayern München
Eigthies-Poptrio "Bananarama" plant Comeback-Tournee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?