18.01.02 18:59 Uhr
 721
 

Wer "www.stoiber-wird-kanzler.de" ansurft, landet auf Grünen-Homepage

Die Grünen haben in der Kanzlerfrage offenbar Weitblick bewiesen. Denn die bayerische Vertretung der Umweltpartei hatte sich bereits vor einem halben Jahr die Adressen 'http://www.stoiber-wird-kanzler.de' und 'http://www.stoiber-for-bundeskanzler.de' gesichert.

Bei der CSU sieht man das ganze mit der nötigen Lockerheit, was durch die folgende Aussage von CSU-Sprecherin Dorothee Erpenstein bestätigt wird: 'Wir sehen das mit Humor, im Internet sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt'.

Außerdem habe sich die CSU schon vor einem Jahr die Adresse 'http://www.stoiber-for-president.de' gesichert.

Übrigens: Bei beiden oben genannten Pfaden landet man auf der Homepage der Grünen Landesfraktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Die Grünen, Homepage
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?