18.01.02 16:16 Uhr
 10
 

Zweitliga-Vereine verpflichten über 50 Neuzugänge

Getreu dem Motto 'Masse statt Klasse' haben die deutschen Zweitliga-Vereine seit dem Start der Saison 2001/2002 haben mehr als 50 neue Spieler unter Vertrag genommen.
Die meisten Neuverpflichtungen wurden von den Abstiegskandidaten getätigt.

Mit acht neuen Spielern verzeichnete der FC Schweinfurt 05 die meisten Neuverpflichtungen, die jedoch alle ablösefrei wechselten. Der 1.FC Saarbrücken verstärkte sein Team mit sechs Neuzugängen, der SV Babelsberg holte drei neue Profis.

Nur drei Vereine, der VfL Bochum, Karlsruher SC und SSV Reutlingen nahmen keinen neuen Spieler unter Vertrag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verein, Neuzugang
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
Julian Nagelsmann steht auf Frauenfußball: Die "heulen viel weniger rum"
Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?