18.01.02 16:10 Uhr
 253
 

Erster Puff für Frauen Pleite gegangen

Das erste Frauen-Puff Europas ist nach Aussagen seines Betreibers Pleite.
Das Freudenhaus im aargauischen Leibstadt bot die Liebesdienste von sechs Callboys an.

Das Bordell zog die Aufmerksamkeit der Medien auf sich, da es in Europa einzigartig war.
Die Frauen die die Liebesdienste in Anspruch nahmen, mußten erst nach getaner ' Arbeit ' bezahlen.

Ebenfalls durften die Frauen entscheiden, wie hoch der Preis für den Liebesakt ausfällt.
Der Betreiber wurde jetzt verhaftet weil er ein älteres Ehepaar überfallen hat.
Offenbar trieb ihn die Geldnot dazu, im Bordell herrschte ' tote Hose '.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Pleite, Puff
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea
Harvey Weinstein dementiert Salma Hayek sexuell bedrängt zu haben
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?