18.01.02 15:46 Uhr
 40
 

Zakopane: Hannawald fliegt mit 132 Metern am weitesten

Die beste Leistung im Training für das Weltcup-Springen in Zakopane zeigte einmal mehr Sven Hannawald. Er erreichte mit einem Satz von 132 Metern die grösste Weite des Tages. Durch den guten Sprung in Zakopane ließ Hannawald die Qualifikation aus.

Sein grosser Konkurrent und Lokalmatador Adam Malysz flog im Training auf 128,5 Meter.
Alle acht deutschen Skispringer konnten sich damit für das Weltcup-Springen am Wochenende qualifizieren.

Martin Schmitt (122,5 Meter), Stephan Hocke (116,5 Meter), Georg Späth (124,5 Meter), Christof Duffner (123,5 Meter), Michael Uhrmann (124,5 Meter), Alexander Herr (119,5 Meter) und Dirk Else (122 Meter).


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Meter
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?