18.01.02 12:43 Uhr
 141
 

Bald neue Schutzimpfung für Kinder? - Experten sprechen sich dafür aus

In Deutschland noch diskutiert, impfen die USA bereits seit einem Jahr Kleinkinder bis 2 Jahren gegen Pneumokokken. Erste Ergebnisse zeigen, dass sich die Infektionsgefahr halbiert hat.

Pneumokokken können bei Kleinkindern Meningitiden- und Pneumonien-Erkrankungen auslösen. Übertragen auf Deutschland gehen Experten davon aus, dass sich sogar 70-80% aller Infektionen verhindern lassen.

So sprechen sie sich auch dafür aus, zumindest für immungeschwächte und chronisch kranke Kinder, diese Impfungen auch in Deutschland einzuführen. Optimal wäre aber ein genereller Impfschutz.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Experte, Schutz
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?