18.01.02 10:34 Uhr
 821
 

Physiker vermuten hinter den Schwarzen Löchern sogenannte Gravasterne

Physiker der University of Carolina wollen sich nicht mit der ungenauen Erklärung, dass Schwarze Löcher durch den Zusammenbruch von Sternen entstehen, abgeben. Zudem hat sich die Existenz der Schwarzen Löcher bisher nicht nachweisen lassen.

Die Physiker sind der Auffassung, dass durch den Kollaps von Sternen sogenannte Gravasterne entstehen. Gravasterne sind exotische Raum-Zeit-Zustände, die durch den Kollaps von einer starken, aber äußerst kalten Gravitationsenergie umgeben werden.

Dieser Zustand soll die Gravasterne äußerlich dann nach schwarzen Löchern erscheinen lassen. Auch bemängeln die beiden Physiker Mottola und Mazur, dass die Kollegen bei der Bewertung von Schwarzen Löchern die Quantentheorie ausser Acht lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schwarz, Loch, Physik
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Donald Trump erlaubt umstrittenen Waffenexport nach Bahrain
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?