18.01.02 10:34 Uhr
 821
 

Physiker vermuten hinter den Schwarzen Löchern sogenannte Gravasterne

Physiker der University of Carolina wollen sich nicht mit der ungenauen Erklärung, dass Schwarze Löcher durch den Zusammenbruch von Sternen entstehen, abgeben. Zudem hat sich die Existenz der Schwarzen Löcher bisher nicht nachweisen lassen.

Die Physiker sind der Auffassung, dass durch den Kollaps von Sternen sogenannte Gravasterne entstehen. Gravasterne sind exotische Raum-Zeit-Zustände, die durch den Kollaps von einer starken, aber äußerst kalten Gravitationsenergie umgeben werden.

Dieser Zustand soll die Gravasterne äußerlich dann nach schwarzen Löchern erscheinen lassen. Auch bemängeln die beiden Physiker Mottola und Mazur, dass die Kollegen bei der Bewertung von Schwarzen Löchern die Quantentheorie ausser Acht lassen.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schwarz, Loch, Physik
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?