18.01.02 10:34 Uhr
 821
 

Physiker vermuten hinter den Schwarzen Löchern sogenannte Gravasterne

Physiker der University of Carolina wollen sich nicht mit der ungenauen Erklärung, dass Schwarze Löcher durch den Zusammenbruch von Sternen entstehen, abgeben. Zudem hat sich die Existenz der Schwarzen Löcher bisher nicht nachweisen lassen.

Die Physiker sind der Auffassung, dass durch den Kollaps von Sternen sogenannte Gravasterne entstehen. Gravasterne sind exotische Raum-Zeit-Zustände, die durch den Kollaps von einer starken, aber äußerst kalten Gravitationsenergie umgeben werden.

Dieser Zustand soll die Gravasterne äußerlich dann nach schwarzen Löchern erscheinen lassen. Auch bemängeln die beiden Physiker Mottola und Mazur, dass die Kollegen bei der Bewertung von Schwarzen Löchern die Quantentheorie ausser Acht lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schwarz, Loch, Physik
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?