18.01.02 10:14 Uhr
 863
 

FBI wurde auf falsche Spur gelockt

In Mönchengladbach hat ein falscher Hinweis, der beim FBI eingegangen ist, dazu geführt, dass ein Libanese als Terrorist der El-Kaida festgenommen wurde.

Zwei Tage vor der Verhaftung hatte sich ein Informant mit dem Namen 'Tony' bei einem FBI-Agenten in der amerikanischen Botschaft in Den Haag gemeldet.

Der verhaftete Libanese wurde wohl gezielt beschuldigt.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: FBI, Spur
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?