18.01.02 00:02 Uhr
 82
 

1344 CPU´s gegen Autounfälle

Heute wurde im Leibniz - Rechenzentrum in München der neu Spitzenreiter der Deutschen Highspeed Rechner in Betrieb genommen.

Die Rechenmaschine arbeitet mit 1344 Prozessoren, einem 1,3 Terabyte großem Arbeitsspeicher und einer 10 Terabyte Festplatte. Ausgestattet mit dieser Hardware erreicht er immerhin eine Leistung von 2016 GFlop´s.

Bei Vollast erreichen die CPU´s eine Temperatur von 100° C. Das Rechenmonster wiegt 23 Tonnen und wird zu Berechnung von Autounfällen und des Lokalwetters verwendet.


WebReporter: panther_23
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: CPU
Quelle: www.tecchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?