17.01.02 21:55 Uhr
 57
 

Senatorenwahl in Berlin nach Eklat unterbrochen

Es gab eine Auseinandersetzung bei den Wahlen des Senators für Stadtentwicklung. Wie schon berichtet, geht es und den SPD-Landeschef Strieder, der in den Finanzskandal der Bankgesellschaft Berliner verwickelt sein soll.

Kurz nachdem Klaus Wowereit zum Regierenden gewählt wurde, erhielt Strieder als Senator für Stadtentwicklung nicht die erforderliche Mehrheit.

Klaus Wowereit unterbrach daraufhin die Sitzung und hat nun die Möglichkeit Strieder noch einmal antreten zu lassen. Man geht von Seiten der SPD davon aus, dass Strieder nochmal zur Wahl antritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Eklat, Senat, Senator
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?