17.01.02 21:55 Uhr
 57
 

Senatorenwahl in Berlin nach Eklat unterbrochen

Es gab eine Auseinandersetzung bei den Wahlen des Senators für Stadtentwicklung. Wie schon berichtet, geht es und den SPD-Landeschef Strieder, der in den Finanzskandal der Bankgesellschaft Berliner verwickelt sein soll.

Kurz nachdem Klaus Wowereit zum Regierenden gewählt wurde, erhielt Strieder als Senator für Stadtentwicklung nicht die erforderliche Mehrheit.

Klaus Wowereit unterbrach daraufhin die Sitzung und hat nun die Möglichkeit Strieder noch einmal antreten zu lassen. Man geht von Seiten der SPD davon aus, dass Strieder nochmal zur Wahl antritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Eklat, Senat, Senator
Quelle: www.morgenweb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN