17.01.02 21:04 Uhr
 354
 

Geringe Öl-Nachfrage drückt den Preis

Stark nachlassender Öl-Absatz lassen den Barrel-Preis auf beinahe 18 Dollar fallen. Innerhalb von 24 Stunden fiel der Preis für die Nordsee-Sorte Brent um 73 US-Cent, auf jetzt 18 Dollar 30.

Vorwiegend macht man die nachlassende Konjunktur in allen Industrieländern dafür verantwortlich. Jetzt würde auch die OPEC - Preispolitik in den Mittelpunkt der weiteren Entwicklung des Ölmarkts rücken; sie hatten eine Drosselung beschlossen.

Auch Russland, das nicht zur OPEC gehört, hatte sich zu einer Reduzierung
seiner Öl-Exporte auf 150.000 Barrel am Tag 'überreden' lassen. Ob sie das jetzt mit anderen Ölprodukten kompensieren werden, wird mit Argusaugen beobachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull