17.01.02 19:25 Uhr
 35
 

PDS-Fraktionschef des Wahlbetrugs bezichtigt

Ein Beisitzer will beobachtet haben, wie bei der Berliner Senatswahl der PDS-Fraktionschef Harald Wolf zwei Stimmzettel eingeworfen haben soll.

Die Berliner Senatswahl wurde deshalb erstmal unterbrochen.

Der CDU-Geschäftsführer Uwe Goetze warf Wolf daraufhin Wahlbetrug vor, dieser weist den Vorwurf jedoch scharf zurück.
Der Vorfall soll während der Wahl des Finanzsenators Thilo Sarrazin (SPD) stattgefunden haben.


WebReporter: aCyberTaxi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fraktion, Fraktionschef, Wahlbetrug
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?