17.01.02 17:40 Uhr
 79
 

Satans-Mörder: Sie stachen immer wieder in die blutenden Wunden

Wie ein Rechtsmediziner der Uni Essen heute vor der Bochumer Schwurgerichtskammer mitteilte, haben das Killerpärchen, welches im Auftrag des Satans handelte, ihr Opfer regelrecht niedergemetzelt.

Der Tote lag auf dem Boden und blutete aus vielen tiefen Stichwunden.
Rund um den Körper lagen kleine Messer, ein Tapetenmesser und eine Machete.
Ein Skalpell steckte noch im Bauch des Toten als man ihn fand.

Nach ersten Ermittlungen hatte das Pärchen dem Mann, der bereits am Boden lag, mehrfach in die blutenden Wunden geschlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mörder, Wunde, Satan
Quelle: 62.27.62.151

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?