17.01.02 16:41 Uhr
 29
 

Shrimps sind häufig durch Antibiotika belastet

Die Zeitschrift 'Öko-Test' untersuchte im Januar die Aufzucht von Shrimps.
Hier wurde das Antibiotikum Chloramphenicol nachgewiesen, das eigentlich verboten ist.

Bei den Untersuchungen war ungefähr ein Drittel mit Chloramphenicol belastet.
Die jeweiligen Mengen reichten von 0,13 bis 1,08 Mikrogramm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catgirl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Antibiotika
Quelle: gesundheit.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis
Test: Fast alle schwarzen Teesorten fallen wegen Pestiziden durch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht