17.01.02 15:21 Uhr
 114
 

Europa startet erstes Raumfahrtzeug zum Mond

Mit einer Ariane-5-Rakete soll die Sonde Smart-1 noch in diesem Jahr zum Mond gestartet werden. Das 350 kg schwere Raumfahrtzeug ist mit einem solarelektrischen Ionen-Motor ausgestattet und wird unseren Erdtrabanten ein halbes Jahr lang erforschen.

Mit Hilfe von Solarenergie soll das neuartige Ionen-Triebwerk das Edelgas Xenon ionisieren. Dabei wird ein sehr hoher Schub erzeugt, die Smart-1 auf eine 500 x 36000 km Mondumlaufbahn bringen wird.

Die europäische Raumfahrtbehörde ESA sieht Ionenantriebe als billige Alternative zu chemischen Antrieben. Wenn der Test erfolgreich ist, könnten bald auch kommerzielle Erdsatelliten damit ausgerüstet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: arno73
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa, Mond, Raumfahrt
Quelle: spdext.estec.esa.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?