17.01.02 15:03 Uhr
 753
 

Suchmaschinen: Täuschungen und falsche Tatsachen inbegriffen

Experten der Seite Dialerschutz.de haben nun herausgefunden, dass man mit Suchbegriffe wie 'Stiftung Warentest + Viren oder Trojaner-Schutz' sehr vorsichtig sein soll.

Sollten User dieses über eine Suchmaschine eingeben, werden sie vielleicht selbst Opfer einer Attacke. Stiftung Warentest ist nämlich dick und fett markiert, aber die anderen Internetangebote spielen nur falsche Tatsachen vor.

So gut wie alle diese Adressen enden immer mit dem Wort 'zocca.de'. Ahnungslose User, die nun hoffen geprüfte Seiten zu finden, irren, dort wird automatisch ein 0190-Dialer heruntergeladen. Auch Netscape-User sollen ab und an davon betroffen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Suchmaschine, Täuschung
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden