17.01.02 11:39 Uhr
 2.501
 

Deutsche Telekom hat mit Vertragsstrafen zu rechnen

Anscheinend ist das Verhalten der Deutschen Telekom auch dem Regulierer für Post und Telekommunikation ein Dorn im Auge. Sollte die Telekom weiterhin auf Verzögerungstaktik setzen, so müssen endlich einmal Vertragsstrafen verhängt werden, heißt es.

Der Chef der Regulierer ärgert sich darüber, dass die Deutsche Telekom immer sehr lange braucht um eine Entscheidung später auch umzusetzen. Gerade beim DSL-Zugang ist dies stark zu merken und man will nun Einzelfälle prüfen.

Von Seiten der Regulierer: 'Das Natürlichste der Welt wäre, Verstöße durch das zu ahnden, was das Zivilrecht bei vielen Verträgen vorsieht'. Das Wachstum von DSL ist noch lange nicht erschöpft, auch wenn die Telekom 95% hält - wie beim Mobilfunk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Telekom, Vertrag
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?