17.01.02 09:17 Uhr
 203
 

6-jähriges Mädchen gestorben - Arzt verurteilt

Ein 36-jähriger Assistenzarzt wurde wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe verurteilt.
Der Mann, selbst dreifacher Vater, hatte durch eine falsche Diagnose den Tod eines 6-jährigen Mädchens verursacht.

Gegen die Bauchschmerzen des Kindes, das Erbrechen, Übelkeit und einen aufgeblähten Bauch verschrieb er Bauchmassagen und eine Wärmflasche.
Darmverschluss, daran starb das Kind, schloss er als Diagnose aus.

Da die Verteidigung noch über Rechtsmittel nachdenkt, ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.
Die Uniklinik hat reagiert und den Arzt in den Bereich Forschung versetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ronald45
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Arzt
Quelle: www.giessener-anzeiger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?