17.01.02 08:36 Uhr
 301
 

Notstand - Keine Lebensmittel mehr in Argentinien

Die Regierung in Argentinien hat aufgrund der Wirtschaftskrise im Land bis Ende des Jahres den Notstand ausgerufen. Die Lebensmittel werden knapp.

Die Regierung hat einen Beschluss verfasst, nach dem bedürftige Menschen mit Lebensmitteln versorgt werden sollen. Dafür stellt die Regierung 281 Millionen Euro zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Argentinien, Lebensmittel, Notstand
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?