16.01.02 23:28 Uhr
 258
 

7500 Jahre vor Christus: Älteste Stadt der Welt wurde entdeckt

Archäologen haben an der westindischen Küste(heute dem Golf von Khambat) die nach ersten Angaben älteste Stadt der Welt gefunden.

Nach Schätzungen der Experten soll die Stadt über 9500 Jahre alt sein und beweisen, dass Menschen schon 4000 Jahre eher feste Häuser bauten, als alle bisher dachten - Funde belegen dies.

Einige Relikte werden auf das Jahr 7500 vor Christus datiert. Bisher ging man davon aus, dass erste Städte um 3500 vor Christus im Irak entstanden.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Stadt, Christ
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?