16.01.02 22:27 Uhr
 42
 

10mal höhere Strafen im Verkehr sollen die Jugoslawen bremsen

Die Disziplin in Jugoslawien soll verbessert werden, heißt es. Aus diesem Grund treten ab nächster Woche neue Gesetze in Kraft. Bei Sünden im Straßenverkehr sind die Strafen dann 10mal höher.

Betrunken am Steuer kostet dann bis zu 356 €(21.000 Dinar) und ist das dreifache eines durchschnittlichen Monatsgehaltes der Einwohner. Fährt man ohne Sicherheitsgurt, sind 600 Dinar fällig.

Sollten Jugoslawen in Zukunft die Straße nicht gesittet überqueren, sind 1500 Dinar Strafe zu verhängen.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Verkehr
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?