16.01.02 14:39 Uhr
 429
 

Prozess: Räuber klauten DDR-Banknoten

2 Diebe stehen vor Gericht, weil sie in einen Stollen eindrangen und die dortigen DDR-Banknoten klauten. Diese wurden damals entsorgt, indem man das Geld dort einlagerte und den Stollen zumauerte. Doch die beiden Diebe kamen über den Lüftungsstollen.

Der Stollen liegt bei Halberstadt und es waren 28.900 Banknoten dort eingelagert. Einige Banknoten wie die 200- und 500-Mark-Noten waren bei Sammlern sehr begehrt, da diese nie in der ehemaligen DDR ausgegeben wurden. Nun wurde ihnen der Prozess gemacht.

Ihnen droht eine Haftstrafe von bis zu 10 Jahren. Der Prozess wurde aber vertagt, da der Verteidiger eine Klärung des Eigentumsrecht haben will. Eigentlich sollten die Banknoten schon längst verrottet sein, was aber nicht der Fall war.


WebReporter: kingtin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozess, Räuber, DDR
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sterbenden Motorradfahrer gefilmt: Gaffer kommt mit 900 Euro Geldstrafe davon
Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?