16.01.02 14:39 Uhr
 429
 

Prozess: Räuber klauten DDR-Banknoten

2 Diebe stehen vor Gericht, weil sie in einen Stollen eindrangen und die dortigen DDR-Banknoten klauten. Diese wurden damals entsorgt, indem man das Geld dort einlagerte und den Stollen zumauerte. Doch die beiden Diebe kamen über den Lüftungsstollen.

Der Stollen liegt bei Halberstadt und es waren 28.900 Banknoten dort eingelagert. Einige Banknoten wie die 200- und 500-Mark-Noten waren bei Sammlern sehr begehrt, da diese nie in der ehemaligen DDR ausgegeben wurden. Nun wurde ihnen der Prozess gemacht.

Ihnen droht eine Haftstrafe von bis zu 10 Jahren. Der Prozess wurde aber vertagt, da der Verteidiger eine Klärung des Eigentumsrecht haben will. Eigentlich sollten die Banknoten schon längst verrottet sein, was aber nicht der Fall war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kingtin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozess, Räuber, DDR
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?