16.01.02 12:15 Uhr
 27
 

Polens Kampf mit dem Abtreibungsgesetz

In Polen ist jetzt ein heftiger Streit um das Abtreibungsrecht entbrannt. Grund für diesen Streit sind die Forderungen der Gleichstellungsbeauftragten Izabela Jaruga-Nowackas.

Hintergrund:

In Polen erlaubt das Gesetz einer Frau nur ein Kind abzutreiben, wenn es entweder aus einer Vergewaltigung stammt oder das Leben der Mutter durch die Geburt stark gefährdet ist.


Jaruga-Nowachas sagte, dass nur reiche und gebildete Frauen die Chance haben, an Verhütungsmittel zu kommen. Jaruga-Nowackas fordert jetzt, dass die Kosten für Verhütungsmittel vom Staat bezahlt werden.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf, Polen, Abtreibung
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Erstmals wurden Frauen im Stadion zugelassen
Irak: Start des Unabhängigkeitsreferendums der Kurden
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: 14-Jähriger ersticht seinen schlafenden Vater
Fußball: Neymar verdient laut Football Leaks drei Millionen Euro im Monat
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?