16.01.02 11:52 Uhr
 1.660
 

T-DSL ist auch nach Preiserhöhung zu günstig - Telekom macht Verlust

Wie SN bereits berichtete, werden am 01. Mai 2002 die DSL-ISDN-Anschlüsse der Deutschen Telekom AG deutlich teurer, um einem eventuellen Streit wegen des Preises aus dem Weg zu gehen.

Nach neuesten Informationen hätte die Telekom bis zum Jahresende 2001 ca. 90% der Internet-Zugänge ausbauen können, doch dies geschah nicht, da die Preise für Anschlüsse zu günstig waren und die Kosten nicht deckten.

Aber auch die neuen Preise sollen sich keinesfalls an der derzeitigen Situation orientieren. Der tatsächliche Preis ist höher und dadurch wird der Wettbewerb nur weiter in die Länge gezogen. Die Preise hätten schon genau 1 Jahr früher kommen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Telekom, Verlust, DSL, Preiserhöhung
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich
Produktiver Arbeiten: Experten raten zu Pause alle 90 Minuten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?