16.01.02 11:52 Uhr
 1.660
 

T-DSL ist auch nach Preiserhöhung zu günstig - Telekom macht Verlust

Wie SN bereits berichtete, werden am 01. Mai 2002 die DSL-ISDN-Anschlüsse der Deutschen Telekom AG deutlich teurer, um einem eventuellen Streit wegen des Preises aus dem Weg zu gehen.

Nach neuesten Informationen hätte die Telekom bis zum Jahresende 2001 ca. 90% der Internet-Zugänge ausbauen können, doch dies geschah nicht, da die Preise für Anschlüsse zu günstig waren und die Kosten nicht deckten.

Aber auch die neuen Preise sollen sich keinesfalls an der derzeitigen Situation orientieren. Der tatsächliche Preis ist höher und dadurch wird der Wettbewerb nur weiter in die Länge gezogen. Die Preise hätten schon genau 1 Jahr früher kommen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Telekom, Verlust, DSL, Preiserhöhung
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uber-Fahrer rastet aus, als er zufällig Uber-Chef fährt: "Bin pleite deinetwegen"
Unerlaubte Telefonwerbung nimmt weiter zu
Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?