16.01.02 09:40 Uhr
 282
 

Überall kostenlos parken - der Polizei in Reading (USA) gehen die Strafzettel aus

In der amerikanischen Stadt Reading im US-Bundesstaat Pennsylvania können sich Autofahrer über kostenloses Parken in der ganzen Stadt freuen. Das heißt aber nicht, dass es dort erlaubt wäre, sondern der Polizei sind die Strafzettel ausgegangen.

Offiziell heißt es, es sei zu Problemen bei der Bestellung neuer Blöcke gekommen, so dass die Zettel zunächst rationiert wurden und nun ganz ausgegangen sind. Es wird geschätzt, dass so der Stadt Einnahmen in Höhe von 25.000 Dollar entgehen.

Die Polizei könnte zwar anstatt den örtlichen Strafzetteln einfach staatliche Strafzettel ausstellen, allerdings ist auf diesen ein Strafe von 44$ statt den üblichen 15$ aufgedruckt und es würde einen zusätzlichen Verwaltungsaufwand bedeuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei, Strafzettel
Quelle: www.canoe.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen
Regensburg: Unbekannter begrapscht Studentinnen im Bus
Mit neun Identitäten festgenommen: 18-Jähriger in Wettbüro gefasst