16.01.02 07:49 Uhr
 50
 

Dörrpflaumen schützen äußerst aktiv vor einer Lebensmittelvergiftung

Amerikanische Mikrobiologen entdeckten kürzlich, dass der Verzehr von sogenannten Dörrpflaumen durchaus vor einer Lebensmittelvergiftung bewahren kann. Dabei würden schon 3% eines Dörrpflaumenextraktes ausreichen, um diesen lebensrettenden Dienst zu erweisen.

Die Untersuchung in Manhattan hätte ergeben, dass der Extrakt einer solchen Pflaume antibakterielle Eigenschaften besäße und einfach nur zum rohen Fleisch, Eiern oder anderen verdächtigen Lebensmitteln gemischt werden müsse.

Insbesondere die Geschmacksneutralität der Dörrpflaume lassen eine regelmäßige Anwendung denkbar einfach und sinnvoll erscheinen. Tests mit verschiedenen Arten dieser gefährlichen Bakterien hätten dies so bewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Lebensmittel, aktiv
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?