16.01.02 07:49 Uhr
 50
 

Dörrpflaumen schützen äußerst aktiv vor einer Lebensmittelvergiftung

Amerikanische Mikrobiologen entdeckten kürzlich, dass der Verzehr von sogenannten Dörrpflaumen durchaus vor einer Lebensmittelvergiftung bewahren kann. Dabei würden schon 3% eines Dörrpflaumenextraktes ausreichen, um diesen lebensrettenden Dienst zu erweisen.

Die Untersuchung in Manhattan hätte ergeben, dass der Extrakt einer solchen Pflaume antibakterielle Eigenschaften besäße und einfach nur zum rohen Fleisch, Eiern oder anderen verdächtigen Lebensmitteln gemischt werden müsse.

Insbesondere die Geschmacksneutralität der Dörrpflaume lassen eine regelmäßige Anwendung denkbar einfach und sinnvoll erscheinen. Tests mit verschiedenen Arten dieser gefährlichen Bakterien hätten dies so bewiesen.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Lebensmittel, aktiv
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?