15.01.02 20:21 Uhr
 375
 

Ortsschild gestohlen - So verrückt können "Herr der Ringe"- Fans sein

Das idyllische Auenland, Heimat der Hobbits aus Tolkiens Herr der Ringe, wurde nirgendwo anders als im malerischen neuseeländischen Ort Matamata wiedergefunden und auf Celloid gebannt.

Die stolzen Dorfbewohner nannten ihre Stadt sogar zum weltweiten Filmstart in 'Hobbiton' (zu dt. 'Hobbingen') um und der Bürgermeister ließ ein kunstvolles Schild anfertigen, das den neuen Namen tragen sollte.

Allerdings ist das Schild schon nach wenigen Tagen nun spurlos verschwunden, wahrscheinlich haben Fans das Ortsschild, dass schließlich ein Sammlerobjekt darstellt, mitgehen lassen. Nun ist die ganze Stadt Matamata auf der Jagd nach den Dieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rena
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Herr, Herr der Ringe, Ortsschild
Quelle: www.herr-der-ringe-film.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?