15.01.02 19:50 Uhr
 3.394
 

Mann war zwei Tage tot - er wacht bei Gottesdienst wieder auf

Dass Gottesdienste auch gut für den Körper sind, bewies jetzt ein Ereignis in Nigeria.

Daniel Ekechukwu ist Leiter einer protestantischen Kirchengemeinde in Onitsha, Nigeria. Er kam bei einem Autounfall ums Leben. Ärzte bestätigten seinen Tod.

Er wurde zwei Tage nach dem Tod im Keller eines Gemeindehauses aufgebahrt um schließlich begraben zu werden. Im gleichen Haus fand an dem Tag ein Gottesdienst mit einem Gastvortrag des deutschen Missionars Reinhard Bonnke aus Frankfurt/M. statt.

Während des Gottesdienstes fing der Tote plötzlich wieder an zu atmen und stand quicklebendig ohne physische Schäden auf.

Deutsche Theologen bezeichneten dies als außergewöhnliches aber nicht unübliches Ereignis. In der Mission komme so etwas vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fishi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mann, Tod, Gottesdienst
Quelle: www.idea.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?